• Home • Im Focus • Lifestyle • Gesundheit • Essen & Trinken • Gewichtsverlust • Messlatte Evolution • Inhaltsverzeichnis • Suchen •

Ihr "Check-up"

 

 

 

 

 

Home
Im Focus
Lifestyle
Gesundheit
Essen & Trinken
Gewichtsverlust
Messlatte Evolution
Inhaltsverzeichnis
Suchen

 

 

Die meisten Deutschen ernähren sich falsch

Mummeln Sie täglich 800 Gramm Petersilie, ein Kilo Walnüsse oder ein halbes Pfund Weizenkeime? Solche Portionen müssten Sie zu sich nehmen, um Ihren Bedarf an Vitamin B-Komplex, C, E,  Betakarotin und den Spurenelementen Selen und Zink zu decken.

Die meisten Deutschen ernähren sich falsch und sind daher unterversorgt mit wichtigen Nährstoffen. Dazu belasten Stress, Umweltgifte, Bewegungsmangel den Organismus. All das fördert die vermehrte Produktion "Freier Radikaler".

Komplexe hochwertige Nahrungsergänzungsmittel sichern die Grundversorgung, gleichen Defizite aus und ermöglichen gezielte Zufuhr vorbeugender Nährstoffe.

Viele Mangelerscheinungen lassen sich kaum diagnostizieren, zumindest nicht im Vorstadium. Es gibt jedoch Möglichkeiten ihren Zustand frühzeitig zu erkennen. Machen Sie deshalb ihren ganz persönlichen Gesundheits-Test. Sie können ihren Bedarf ermitteln und gezielt entscheiden, welche Radikalfänger (Antioxidantien) Sie benötigen.

Freie Radikale - mein persönlicher Check-up

So ermitteln Sie ihren Bedarf an Vitaminen und Spurenelementen: Notieren Sie sich den jeweils zutreffenden Wert aus jeder Zeile der unteren Tabelle und summieren Sie die Werte.

Berufliche Situation

nie etwas oft viel

Bewegung an frischer Luft

4 3 2 1
Geschlossene Räume 1 2 3 4
Stressige Bedingungen 1 2 3 4
Belastung mit Umweltgiften 1 2 3 4
Flüge (Flugpersonal) 1 2 3 4

Ernährungsgewohnheiten

Viel frisches Obst, Gemüse 4 3 2 1
Kantinenessen 1 2 3 4
Fastfood 1 2 3 4
Süßigkeiten 1 2 3 4
Rauchen 1 2 3 4

Freizeitgestaltung

Ausgleichssport 4 3 2 1
Leistungssport 1 2 3 4

Persönliche Daten

     
Alter unter 30: 1 unter 40: 2 unter 50: 3 über 50: 4
Normgewicht: 1 Untergewicht: 2 Übergewicht: 3 Schwanger: 4

 

In der Testauswertung können Sie Ihr Ergebnis mit der angegebenen Punktzahl vergleichen.

Testauswertung - mein individuelles Schutzprogramm

Punktzahl

unter 25 25 -36 37 - 48 über 48
Vitamin C 200 500 750 1000 bis 1500 mg
Vitamin E 30 100 200 400 bis 800 mg
Selen 50 100 200 bis 400 µg
Vitamin B2 2 5 10 25 bis 50 mg
Zink 5 5 10 15 mg
Vitamin B3 50 100 100 250 mg
Betakarotin 1 2 5 10 mg
Coenzym Q10 10 20 50 100 mg
Vitamin B6 10 20 30 40 mg
Folsäure 400 500 600 800 bis 1200 µm
Vitamin B12 10 12 15 20 µg

 

Hinweis zur Gruppe der B-Vitamine

Zur Gruppe der B-Vitamine gehören B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B3 (Niazin), B5 (Pantothensäure), B6 (Pyridoxin, B7 Biotin, B9 (Folsäure) und B12 (Kobalamin).

Diese Vitamine haben zwar spezielle Aufgaben, doch wirken sie alle stark auf Nerven- und Gemütslage ein. Darum nennt man die B-Vitamine auch Nervenvitamine. Herrscht hier Mangel, kommt es zu Müdigkeit und Depressionen. Überdies sind B-Vitamine ganz kräftig am Stoffwechsel beteiligt, steuern die Leberfunktion und regeln die Tätigkeit von Margen und Darm.

Ein Mangel an B-Vitaminen ist weit verbreitet, denn bei industrieller Fertigung von Lebensmitteln - besonders beim Getreide - werden Keimlinge und Teile der Hülle abgetrennt, in denen besonders viele Vitamine sitzen. Die Vitamine der B-Gruppe gehen beim Kochen leicht verloren oder werden bei Lagerung der Nahrung an der Luft durch Licht oder Sauerstoff zerstört.

Zurück Nach oben Weiter

 

Copyright © 2001.
Alle Rechte vorbehalten.
Stand: 19. Februar 2008
Impressum

• Home • Im Focus • Lifestyle • Gesundheit • Essen & Trinken • Gewichtsverlust • Messlatte Evolution • Inhaltsverzeichnis • Suchen •

Sämtliche Links sind ausser Haftung! Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten die in Seiten zu finden sind, die auf dieser Homepage gelinkt werden
und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage angebrachten Links